Giorgos Manolakis

Giorgos Manolakis  wurde 1982 in Heraklion auf Kreta geboren. Im Alter von 8 Jahren begann er die Kretische Laute zu lernen, unterrichtet von seinem Vater, Kostas Manolakis, einem der wichtigsten Lautenspieler seiner Generation. Sechs Jahre später begann er bei verschiedenen namhaften Lehrern mit dem Studium der Busuki. Inzwischen gilt Giorgos Manolakis selbst als einer der größten Lauten- und Busuko-Virtuosen seiner Generation. Er arbeitete mit vielen bekannten Musikern und Komponisten zusammen: Ross Daly, Hainides, Naseer Shamma, Psarantonis, Sokratis Malamas, Zohar Fresco u.a.

Er nahm eigene Alben auf ("To Spathi", "Ditto", "Oi Kokkines Plakes") und leitete eigene musikalische Projekte. Eines davon, "Couleur Locale", mündete in sein erstes gleichnamiges Album. Giorgos Manolakis ist einer der dynamischsten Repräsentanten einer neuen Musikergeneration, der einen eigenen Zugang zur kretischen Musik eröffnet, durch Einflüsse der Jazz-, Blues- und Gypsy-Swing Szene.

(Übersetzung - speGTRa © 2018)