Eyes of a Bridge – Mor Karbasi & Band

Samstag, 28. Mai 2016, 20 Uhr 

mehr dazu

Souvenir d’Espagne

Sonntag, 29. Mai 2016, 11 Uhr

mehr dazu

Klassische Gitarrenmusik aus Katalonien –Pablo Márquez

Sonntag, 29. Mai 2016, 17 Uhr 

mehr dazu

Los dos Leones

Montag, 30. Mai 2016, 19 Uhr

mehr dazu 

El Cant dels Ocells

Donnerstag, 2. Juni 2016, 20:30 Uhr

mehr dazu

Carmina Hispanica – Feliu spielt Gasull

Samstag, 4. Juni 2016, 20 Uhr

mehr dazu

Chordophon X

Sonntag, 5. Juni 2016, 18 Uhr

mehr dazu

 

 

 


FELIU GASULL - Festivalpate speGTRa 2016

Feliu Gasull ist der Festivalpate von speGTRa 2016. Als Katalane fasziniert ihn die Musik und das Meer.

Seit Feliu Gasull 1991 den “Premi Ciutat” seiner Heimatstadt Barcelona gewann, ist er einer der gefragtesten Komponisten Kataloniens, einer kulturell reichen Region, die Künstler wie Gaudi, Picasso und Manuel De Falla hervorbrachte, um nur wenige zu nennen.

Nach autodidaktischen Anfängen studiert er Gitarre am Conservatoire de Musique in Genf und daran anschließend Komposition an der Universität von Indiana (USA). Meisterklassen führten ihn u.a. zum Columbia International Music Festival (Maryland), an die University of New Mexico, an das Latin American Music Center oder auch an die Universidad Católica de Santiago de Chile.

Er hat für eine Vielzahl von Besetzungen komponiert, sowohl Instrumentalmusik als auch Chorwerke, symphonische wie kammermusikalische Werke, szenische Musik für Theater, Tanz und Film.

Gasulls Kompositionen zeichnen sich aus durch seinen speziellen Stil, Gitarre zu spielen und für dieses Instrument zu  komponieren. So zählen seine Werke für Gitarren zu den herausragenden und technisch anspruchsvollsten  des 21. Jahrhunderts. Seine Solowerke und auch die Ensemblemusik sind bekannt für ihre überschäumende  Tonsprache.

Weltweit konzertiert Gasull als Solist (u.a. mit dem Symphony Orchestra of Indiana University, dem Baltimore Chamber Orchestra, dem Orquestra de Cambra del Teatre Lliure Barcelona, dem Orquestra Ciutat de Barcelona bei den Olympischen Spielen 1992, dem Orquesta del Festival Iberoamericano de Guitarra Santiago de Chile, dem Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya) oder komponiert auch für diese Klangkörper. Eine Vielzahl von Aufnahmen, auch mit anderen Musikerpersönlichkeiten wie Joan Albert Amargós, Ovidi Montllor und Maria del Mar Bonet dokumentieren seine künstlerische Arbeit. Aktuell unterrichtet er darüber hinaus Komposition und Kammermusik an der Escola Superior de Música de Catalunya (ESMUC) in Barcelona.